TIPPS & TERMINE

Dienstag, den 5. September 2017


Vortrag: Ideologie und Strategien der Rechtsextremen

 

 Die Identitäre Bewegung bringt mit spektakulären Aktionen rechtsextreme Propaganda auf die Titelseiten der Zeitungen. Was und wer steckt hinter der Bewegung? Was sind ihre Ziele und was die Überzeugungen ihrer Anhängerinnen und Anhänger? Referent Fabian Jellonnek, Gründer von achtsegel.org – einem Büro für demokratische Kommunikation und Bildung im Netz, geht in seinem Vortrag auch auf die Identitäre Bewegung in Bremen ein und klärt über deren Verbindung zur AFD auf. 

 

 Beginn: 19:00Uhr, Arinas Café, Neukirchstrasse 44, 28215 Bremen-Findorff

 

Download
Veranstaltungsplakat Identitäre Bewegung
Adobe Acrobat Dokument 612.9 KB

Donnerstag, den 7. September 2017


Diskussion: »Klimawandel in Bremen...

 

... und was wir dagegen tun können.« Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits jetzt spürbar. Welche Folgen hat das für Städte und für Bremen? Und was können wir dagegen tun? Um diese Fragen geht es bei der Veranstaltung von Bündnis 90/ Die Grünen in Findorff. Diskutiert werden Handlungsbedarf, Maßnahmen und gute Beispiele für Bremen. Anhand des Klimamodellquartiers in der Neustadt werden die Themen Klimagerechtes Bauen, Dachbegrünung und der Einsatz Erneuerbarer Energien vorgestellt. Zu Gast sind Steffi Kollmann, Trägerin des Bremer Klimaschutzpreises, und Manfred Born, Geschäftsführer von Ecolo Bremen.

 

Beginn: 19:00 Uhr, Grüne Stadtteilgruppe Findorff, Fif-Café, Herbststraße 83, 28215 Bremen, 

www.gruene-bremen.de

Freitag, den 8. September 2017


Bremer Rundfunkmuseum: »Sherlock Harms...«

 

Alle zwei Monate werden im Bremer Rundfunkmuseum Hörspiele vorgeführt, die von Radio Bremen produziert worden sind. Diesmal »Sherlock Harms un de Kunstraub von Hamborg«. Die Hörspiele werden dabei über unsere originalgetreuen Radios präsentiert. Im Anschluss daran werden der Regiseur und eine Redakteurin aus der Hörspielredaktion von Radio Bremen, sowie unsere Mitglieder Ihren Fragen Rede und Antwort stehen. Das Rundfunkmuseum kann dabei noch weiter besichtigt werden.

 

Einlass: 17:30 Uhr, Beginn 18:00 Uhr, Eintritt 5,- Euro, Findorffstrasse 22-24, 28215 Bremen

www.bremer-rundfunkmuseum.de

 

Sonntag, den 10. September 2017


Altes Pumpwerk: Tag des offenen Denkmals

Auch diesmal bietet der »Tag des offenen Denkmals« wieder ein buntes Programm. Führungen durch die Maschinenhalle, die Ausstellung und den unterirdischen Kanal gibt es ca. jede volle Stunde. Die letzte Führung ist um 17:00 Uhr. Es erwartet Sie eine permanente Videoshow über Abwassergeschichte und -technik und ein Kinderprogramm mit Experimenten, Quiz und Kurzführungen in die Unterwelt. Dem Verein »Altes Pumpwerk« ist es zu verdanken, dass das größte der drei 1915 errichteten Abwasserpumpwerke nach der Stilllegung zu einem »lebendigen Baudenkmal« entwickelt wurde. Mit Unterstützung von hanseWasser entstand ein einmaliges Museum zur Abwassergeschichte und -technik. Das Engagement wurde mit dem Bremer Denkmalpflegepreis gewürdigt.

 

Das Programm im Alten Pumpwerk

  • Führungen  Es geht gemeinsam durch die Maschinenhalle, die Ausstellung und den unterirdischen Kanal. Die letzte der stündlich angebotenen Führungen ist um 17:00 Uhr.
  • Videoschau  Die Besucher erhalten Einblicke in die Arbeit des Vereins in den letzten Jahre sowie Informationen über die Bremer Abwassergeschichte. 
  • Kinderprogramm  Für den Nachwuchs gibt es eine spannende Werkstatt und Kurzführungen. Die Lösung von kniffeligen Aufgaben wird mit einem Griff in unsere Schatzkiste belohnt und die Entdeckung der Kanalratte »Susi« hinterlässt garantiert einen bleibenden Eindruck.

Mehr unter www.tag-des-offenen-denkmals.de

 

Eintritt frei. Die Maschinenhalle und ein WC sind barrierefrei zu erreichen. Geöffnet ist von 11:00 Uhr bis 18.00 Uhr für Besucher aller Altersstufen. Altes Pumpwerk, Salzburger Str. 12, 28219 Bremen, www.altespumpwerk.de

 

© Pressefoto
© Pressefoto

Mittwoch, den 13. September 2017


Live in Arinas Café: Jackson Howard (USA)

© Pressefoto
© Pressefoto

Jackson Howard ist ein moderner Singer / Songwriter, der den musikalischen Style von Paul Simon mit einer faszinierenden Fingerspitzengitarreverbindet. Howard hat in den vergangenen zwei Jahren in den USA und Island über 500 Shows gespielt. Nachdem er seine Doktorarbeit geschrieben hat startete er seine Musikkarriere. Viele seiner viele Songs beschäftigen sich mit dem ständigen Wandel und unserer ewigen Suche nach Selbst. Sein aktuelles und äußerst höhenswertes Album heißt »Just for the Mystery« und ist kürzlich erschienen und wird von Jackson Howard heute in Findorffs vermutlich schönstem Café in einem intimen Rahmen präsentiert. www.jacksonhowardmusic.com

 

Mittwoch, den 13. September bis Sonntag, den 1. Oktober 2017


Krimifestival »Prime Time – Crime Time« startet

 

Die »Prime Time – Crime Time« hat Geburtstag! 2017 hat das Bremer Krimifestival Jubiläum und wird 20 Jahre jung. Mit vereinten Kräften und der Unterstützung der Kulturbehörde haben Bremer AutorInnen, BuchhändlerInnen, Gastronomen und andere mit Affinität zum Genre »Krimi« unter der organisatorischen Leitung des bremer kriminal theaters im Jubiläumsjahr des Literaturfestivals wieder zahlreiche spannende kriminalistisch-literarische Veranstaltungen auf die Beine gestellt, so dass für jeden etwas dabei ist. Zum Geburtstag gibt es mit über 30 Veranstaltungen einen neuen Rekord zu vermelden – und auch ein neues Corporate Design. Die 20. »Prime Time Crime Time« startet mit einer großen Veranstaltung am 13. September im Foyer im Theater Bremen. In Findorff gibt es diesmal leider nur eine Lesung, aber die hat es in sich: Frau Hüchting begrüßt im Findorffer Bücherfenster die Trägerin des Radio Bremen Krimipreises 2017 zu einer Salon-Lesung. Simone Buchholz liest am Samstag, den 30. September aus ihrem neuesten Kriminalroman »Beton Rouge«! Wer bereits schauen mag oder online gleich Karten für seine Lieblingsveranstaltung bestellen möchte: www.primetime-crimetime.de. Es lohnt sich auch die Anmeldung für den Newsletter.

 

Donnerstag, den 14. September 2017


Altes Pumpwerk: »Shit happens« mit Pago Balke

Der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke begleitet die BesucherInnen auf einer satirischen Führung durch das Alte Pumpwerk. Erfahren Sie mehr von feinen Pinkeln, römischer Toilet- tenkultur und Bremens Kanalisation. Lauschen Sie seinen philosophischen Betrachtungen über das gemeinhin Unaussprechliche, lassen Sie sich zurückversetzen in die Anfänge der bremischen Kanalisation, werden Sie Zeuge eines interessanten Interviews mit »Ratinka Underground« – und seien Sie beim großen Schmutzfressen in der biologischen Kläranlage dabei. www.pagobalke.de

 

Eintritt inklusive Begrüßunggetränk 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 18:00 Uhr. Karten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen und per Telefon 0421 / 36 36 36    

 

© Pressefoto
© Pressefoto

Freitag, den Sonntag, 17. September 2017


Offenes Atelier: Landschaf(f)t Kunst

Der Verein »Kunst in der Provinz e.V.« veranstaltet jährlich ein Wochenende der offenen Ateliers. In Findorff beteiligen sich Birte Plutat und ihre Gäste Ingrid Kemnade und Susanne Fasse. Sie zeigen Malerei und Objekte. Laden Sie sich den Flyer herunter.

 

Beginn: 11:00 bis 19:00 Uhr, Kastanienstraße 71, 28215 Bremen, mehr Infos unter www.kunst-in-der-provinz.de und www.kastanienwerk.de.

 

Download
Flyer_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.6 MB

Dienstag, den 19. September 2017


Info-Veranstaltung: »Energie in Bürgerhand«

 

Die Bremer Energiegenossenschaft BEGeno informiert in Findorff über ihre erste Bürgerwindanlage. Die Windanlage in der Nähe von Verden in Langwedel ist bereits im Bau und soll Ende des Jahres fertig gestellt sein. Finanziert wird sie von Menschen aus der Region, die zur Energiewende beitragen und in diesen zinsarmen Zeiten ein paar Prozent Rendite erwirtschaften wollen. Noch können Interessierte Genossenschaftsanteile am Windpark erwerben. Der Betreiber dieser Bürger-Windanlage, die Bürger Energie Bremen eG. (BEGeno), informiert daher in einer öffentlichen Veranstaltung über »Energie in Bürgerhand« durch Bürgerenergiegenossenschaften und die Möglichkeit der finanziellen Beteiligung. 

Anmeldung sind erwünscht per E-Mail. Weitere Informationen unter: www.begeno.de

 

Beginn: 17:00 Uhr, Bistro Lilie, Hemmstraße 159, 28215 Bremen- Findorff. 

 

Freitag, den 22. September 2017


Altes Pumpwerk: Vocal Jazz mit Kalís »The Wheel«

Eine ungewöhnliche Besetzung erfordert viel Mut, Kreativität und Experimentierfreude. Davon hat das Duo »Kalís« reichlich zu bieten. Feinfühlig und zart erzeugen Katrin Rumberg und Lisa Wulff eine musikalische Welt von klanglicher Schönheit und Harmonie. Die Magie beim Musizieren im Duo und die Vielzahl an Möglichkeiten, die sich dadurch jedem eröffnet, machen jedes Konzert zu etwas Einzigartigem. Menschlich und musikalisch haben die Musikerinnen in der jeweils Anderen eine Seelenverwandte gefunden, wodurch ihre Musik spannend und zugleich harmonisch ist. Das neue Programm setzt sich zusammen aus eigenen Kompositionen und außergewöhnlichen Arrangements bekannter Jazzstandards. Mal ist es der natürliche Klang von Stimme und akustischem Kontrabass, mal der E-Bass, mehrstimmiger Gesang und der Einsatz  einer Loopstation, mit dem »Kalís« es versteht, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Über all dem steht stets die Musizierfreude und ein vertrauensvolles  Miteinander, das diese Musik so besonders macht. www.kalismusik.de

 

Eintritt 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung vor der Veranstaltung möglich. Eintrittskarten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, per Telefon 0421 / 36 36 36 oder unter www.nordwest-ticket.de sowie an der Abendkasse, Altes Pumpwerk, Salzburger Str. 12, 28219 Bremen, www.altespumpwerk.de

© Pressefoto
© Pressefoto

Mittwoch, den 27. September 2017


Nico Semsrott im Schlachthof: »Freude ist nur ein...«

 

 ... Mangel an Information 3.0«

 

Lustig? Lustig!

 

Auch lustig: Das Gegenteil von »Leergut« ist              voll schlecht.

                   Aber der Niiiicccccooooo ist voll gut.        Echt.

Nee, wirklich. Geht da mal hin.

 

Der Nico ist schon gut. Lohnt sich.                     Boah, aber der hat auch einen anstrengenden Beruf.      Schaut Euch das an.

                                                         Der muss echt arbeiten.  

Boah.         Und der redet nicht so viel wie Mario Barth. Angenehm.

 

Einlass: 20:00 Uhr, Kesselhalle im Schlachthof, Karten ab 17,75 Euro hier online und an der Abendkasse, Findorffstraße 51, 28215 Bremen, Telefon 0421 / 37 77 50, www.schlachthof-bremen.de

Samstag, den 30. September 2017


Schlachthof: »Phil« Phil Collins / Genesis Tribute Band

 

Nach drei ausverkauften Konzerten in Bremen kann man festhalten: PHIL sind schon eine kleine Institution in der Hansestadt. Nun konnte man sie sogar im Januar 2017 bei den Bremer »Sixdays« erleben. Konzertabende voller Lebensfreude für Band und Publikum, täuschend echte Musik von Phil Collins und Genesis, die trotzdem ihren eigenen Stil hat. Wer diese Musik mag und PHIL nicht selbst einmal live erlebt, der beraubt sich eines außergewöhnlichen und nahbaren Konzerts. Phil Collins persönlich weiss nur zu gut, warum er die Band PHIL empfiehlt. Heute wird die Kesselhalle im Schlachthof Bremen wieder zum Schauplatz dieser stimmungsvollen Wechselwirkung zwischen Band und Publikum.

 

Einlass: 20:00 Uhr, Kesselhalle im Schlachthof, Karten  hier online und an der Abendkasse, Findorffstraße 51, 28215 Bremen, Telefon 0421 / 37 77 50, www.schlachthof-bremen.de

Samstag, den 30. September 2017


Bücherfenster: Simone Buchholz »Beton Rouge«

Simone Buchholz © Pressefoto
Simone Buchholz © Pressefoto

Salon-Lesung mit der »Radio Bremen-Krimipreis«-Trägerin Simone Buchholz: Ein scheinbar Irrer sperrt mitten in Hamburg Manager nackt in Käfige, und Staatsanwältin Chastity Riley, die von ihren Chefs hin und wieder von der Leine gelassen wird, muss ran. Ihre Ermittlungen führen sie in die Welt der Verlagshäuser und Kaderschmieden. Unterdessen erweisen sich die Menschen, die ihr im Leben Halt geben, plötzlich durch die Bank als wankelmütige Gesellen.

 

Beginn: 19:00 Uhr, Eintritt 12,00 € inklusive Begrüßungsgetränk, Findorffer Bücherfenster, Hemmstraße 175, 28215 Bremen, Kartenvorverkauf und Reservierung unter Telefon 0421 / 35 40 86, E-Mail, www.buecherfenster.de