August 2018

Jeden Freitag, wöchentlich wiederkehrend


Restefest: »Essen im Leuchtturm«

 

Jeden Freitag gibt es jetzt veganes Essen in der Leuchtturmfabrik. Überwiegend aus geretteten, verpackungsfreien, saisonalen und nicht weit angereisten Lebensmitteln. Gerettet & eingekauft wird von Kasia, gekocht wird von Kasia & Marco. Neben dem gemeinsamen Mahl möchten wir zeigen, welches Potential sich hinter den Lebensmittel verbirgt, die in hoher Qualität entsorgt und uns zur Verfügung gestellt werden. Der Beitrag ab 5,00 Euro kommt dem Verein zugute, davon werden vor allem Raum- und Personalkosten bezahlt. Es kann auch in Tauschwährung bezahlt werden. Das Essen selbst ist kostenlos.

Eine vorherige Anmeldung ist sehr erwünscht, damit wir wissen, wieviel wir kochen müssen. Denn es wird immer nur so viele Essen geben, wie die jeweilige Rettung hergibt. Mehr unter www.leuchtturmfabrik.de

 

Beginn 13:00 Uhr, Eintritt 5,00 Euro Findorff, Münchener Str. 58, 28215 Bremen, Telefon: 0421-2210567 oder E-Mail info@leuchtturmfabrik.de

 

Jeden Samstag, wöchentlich wiederkehrend


Repair-Cafe: Reparieren & Cafésieren im Leuchtturm

 

Willkommen zu unserem allseits beliebtes Reparieren und Cafesieren im Leuchtturm. Wir helfen beim Reparieren von Hausgeräten, Kleingeräten, Küchengeräten, Staubsaugern, Fahrrädern, Nähmaschinen, Notebooks, Computern, Zubehör wie Druckern, Textilien (bitte mit Anmeldung). Außerdem leisten wir Computer-Beratung, Smartphone-Hilfe und Beratung für Stereoanlagen, Radios. Übrigens: Ein Repair-Café ist kein »ostenloser Reparatur-Service«, sondern gemeinsame Hilfe zur Selbsthilfe. Von den Einnahmen wird bezahlt die Raummiete, Werbung und Anzeigen und die HelferInnen bekommen ein Drittel der Spenden.
Mehr unter www.leuchtturmfabrik.de

 

Beginn 13:00 Uhr, Eintritt 5,00 Euro Findorff, Münchener Str. 58, 28215 Bremen, Telefon: 0421-2210567 oder E-Mail info@leuchtturmfabrik.de

 

Donnerstag, den 2. August 2018


Altes Pumpwerk: »Shit happens« mit Pago Balke

Der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke begleitet die Besucher auf einer satirischen Führung durch das Alte Pumpwerk. Erfahren Sie mehr von feinen Pinkeln, römischer Toilettenkultur und Bremens Kanalisation. Lauschen Sie seinen philosophischen Betrachtungen über das gemeinhin Unaussprechliche, lassen Sie sich zurückversetzen in die Anfänge der bremischen Kanalisation, werden Sie Zeuge eines interessanten Interviews mit »Ratinka Underground« – und seien Sie beim großen Schmutzfressen in der biologischen Kläranlage dabei. www.pagobalke.de

 

Eintritt inklusive Begrüßunggetränk 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 18:00 Uhr. Einlass: 17:30 Uhr. Karten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, per Telefon 0421 / 36 36 36 oder unter

www.nordwest-ticket.de, mehr Infos unter www.altespumpwerk.de oder altespumpwerk@nord-com.netAltes Pumpwerk, Salzburger Straße 12, 28219 Bremen

 

 

 

Samstag, den 11. August 2018


Kleidertauschparty auf dem Findorffmarkt

 

Der BUND und die Klimazone Findorff laden alle Interessierten zur Kleidertauschparty auf den Findorffmarkt ein. Bitte maximal 10 gut gewaschene Kleidungsstücke bis spätestens 10.00 Uhr mitbringen. Getauscht wird dann zwischen 10.30 und 12.00 Uhr für diejenigen die Kleider abgegeben haben. Happy Hour ist für alle Marktbesucher*innen ab 12 Uhr. Frauen- und Männerkleidung sowie Schuhe sind erwünscht. Zum Anprobieren dient das InfoMobil.  Bei schlechtem Wetter ziehen wir in das KlimaCafé, Münchener Straße 146 um.

 

Samstag, 11.08.2018 09.00 – 13.00 Uhr - Findorffmarkt am InfoMobil direkt am Bunker/Neukirchstr. mit dem BUND Bremen e.V.

 

 

Dienstag, den 14. August 2018


Stadtgespräch mit Hanns-Ulrich Barde & Konzert

Mehr tun für den Klimaschutz und für ein grünes Bremen mit den WESERHELDEN. Im nächsten Stadtgespräch im Klimacafe berichtet der Sportgartenmacher und Weserhelden-Initiator Hans-Ulrich „Ulli“ Barde aus erster Hand über das neue WESERHELDEN-Projekt und wie Findorffer Kinder und Jugendliche mitmachen können. Der Event ist ein Klima- und Sponsorenlauf, der dieses Jahr am 20. September stattfindet. Erstmals für ein konkretes Klimaprojekt in Bremen können Kinder und Jugendlichen dann zu echten WESERHELDEN werden.

 

Im Anschluß ab 20 Uhr: Konzert von "Song & Whispers" ab 20.00 Uhr mit Zinney Sonnenberg im KlimaCafe. Infos unter www.sonnenberg.org.uk

 

Das Stadtgespräch findet statt am Dienstag, den 14. August von 18.30 bis 20.00 Uhr im KlimaCafé in der Münchener Straße 146. Ab 20 Uhr im Anschluß Konzert mit Zinney Sonnenberg. Teilnahme kostenlos - Plätze sind begrenzt. Anmeldung unter info@lebeninfindorff.de

 

Freitag, den 17. August 2018


Altes Pumpwerk: NeverTooLate

Spielt denn heute alle Welt verrückt? »Ja, aber klar doch!«, rufen die Mitglieder von »NeverTooLate«, der Original Bremer Rentnerband. Die Musiker im besten Rentenalter beweisen, dass es nie zu spät ist, um richtig einzuheizen. Alle, bei denen die aktuellen Bands nicht mehr angesagt sind, werden heute riesigen Spaß haben. Der gut konservierte Rocksound von »NeverTooLate« geht ab, wie einst in den musikalisch goldenen Siebzigerjahren, als beim Abtanzen noch die Socken qualmten. Es gilt: Let the Good Times Roll! Geboten werden zeitlose Klassiker von Deep Purple, Santana, Jethro Tull, Joe Cocker und mehr. Eigene Arrangements der drei Saxophonbläser peppen die Stücke auf. So entsteht ein eindrucksvoller Sound. Vier Sänger und eine Sängerin erzeugen eine einzigartige Klangpalette. Komplettiert wird der Sound durch hervorragende Gitarristen, die großartige Keyboarderin, sowie durch eine groovende Rhythmusgruppe an Bongos, Congas, Timbales und dem Schlagzeug. www.nevertoolate-bremen.de­

 

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich, Karten 10,00 €, ermäßigt 8,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, unter www.nordwest-ticket.de, per Telefon 0421 / 36 36 36 sowie an der Abendkasse, mehr Informationen unter www.altespumpwerk.de oder altespumpwerk@nord-com.net

 Altes Pumpwerk, Salzburger Straße 12, 28219 Bremen

 

Samstag, den 18. August 2018


Findorffstraße: das Findorffer Sommerfest 2018

 

Das bereits in den letzten Jahren erfolgreiche Event für Groß und Klein kann auch diesmal wieder mit einem bunten Programm und zahlreichen AusstellerInnen aufwarten. Die bereits 7. Ausgabe des Festes findet diesmal am 18. August von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr in der gesamten Findorffstraße statt – und wird dem Programm der Vorjahre um nichts nachstehen. Gründe zu feiern gibt es wirklich mehr als genug: Der eingetragene Verein der Findorffer Geschäftsleute wurde 1985 gegründet und ist damit die erste und älteste Bremer Werbegemeinschaft ihrer Art. Der Verein bildet seit Jahren eine starke Gemeinschaft für Handel, Handwerk und Dienstleistung im Stadtteil und viele Mitglieder sind als Organisatoren für das Sommerfest verantwortlich. Doch auch Gäste außerhalb Findorffs sind herzlich eingeladen, sich an einem der Stände und Pavillons zu präsentieren. Vereine, Dienstleistungsbetriebe, Geschäfte und Handwerker zeigen, was sie anzubieten haben, denn Findorffs Geschäftswelt ist bunt und vielseitig. Zudem gibt es erstmals unter dem Titel »Konzerte auf dem Findorffer Sommerfest« ein kleines Festival mit Live-Musik. Wie in den Vorjahren konnten die »Flying Soul Toasters« als musikalischer Headliner gewonnen werden – aber das ist nur die Spitze des Eisbergs, denn das abwechslungsreiche Bühnenprogramm hat einiges zu bieten. Natürlich dürfen auch der private Flohmarkt, auf dem fröhlich gefeilscht und gehandelt werden kann, sowie die beliebte »Tombola der 1.000 Preise« nicht fehlen. Auch für die Unterhaltung der kleinen BesucherInnen ist gesorgt: Die Hüpfburg ist ein besonderes Highlight, das Kinderaugen zum Leuchten bringt. Um den perfekten Tag in Findorff abzurunden, werden die BesucherInnen während des gesamten Sommerfestes kulinarisch so richtig verwöhnt. Da passt es gut, dass auf dem Gelände des Schlachthofs direkt an der Findorffstraße zugleich als Festival zum Thema Eis das »Eisfest« stattfindet. Die Gastronomie aus Findorff und umzu ist also breit aufgestellt vertreten und man bekommt alles, was das Feinschmecker-Herz begehrt. Es gibt also viel Neues auf dem Findorffer Sommerfest 2018 zu entdecken, für alle Sinne und auch zum mit nach Hause nehmen. Also schnell das Datum rot im Kalender anstreichen, alle Verwandten und Bekannten zusammen trommeln und einen spannenden Tag voller Erlebnisse und bester Unterhaltung genießen. Willkommen auf dem Findorffer Sommerfest 2018: Die Findorffer Geschäftsleute freuen sich auf Ihren Besuch !

 

Das große Findorffer Sommerfest, Beginn: ab 14:00 Uhr in der Findorffstraße, 28215 Bremen, weitere Infos auch auf der Homepage der Findorffer Geschäftsleute e. V. unter www.findorff.de

 

In diesem Jahr auf dem Findorffer Sommerfest dabei: Die Singer-Songwriterin Mirjana aus Bremen. Die Sängerin macht mit ihrem Konzert um 16.30 Uhr den Auftakt. 

 

Ab 18:00 Uhr entert die »Mad Dog Blues Band« die Bühne. Geboten wird eine ganz andere Richtung: Es steht unverwüstlicher Rock & Blues für die »Old School«-Fraktion unter den Musikfans auf dem Programm.

 

Heute schon getanzt wie in den wilden Siebzigerjahren ? My Feet Keep Dancing: Die »Flying Soul Toasters« machen‘s erneut möglich: Die neun MusikerInnen spielen ab 20:00 Uhr. 

Sonntag, den 19. August 2018

ÖVB-Arena: Westernhagen


© Jörg Steinmetz
© Jörg Steinmetz

Marius Müller-Westernhagen geht auch 2018 wieder auf große »MTV Unplugged Tour«. »Wir haben "Unplugged" als künstlerische Herausforderung gesehen«, sagt Westenrhagen über die Show. »Es galt, das Material von über vier Jahrzehnten völlig neu zu erarbeiten.« www.westernhagen.de

 

Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr, Halle 7, Findorffstraße, 28215 Bremen, Telefon: 0421 / 350 50 www.oevb-arena.de

 

Dienstag, den 21. August 2018


Auf den Gründächern von Paris

Die Bremer Landschaftsarchitektin Prof. Verone Stillger nimmt uns mit auf eine Reise nach Paris. Sie berichtet mit vielen Bildern über ihren kürzlichen Besuch in der französichen Hauptstadt und das erläutert den Pariser Begrünungsplan. Was können wir vom Pariser Erfolgsmodell lernen? Wie gelingt es auch in Bremen einen Aktionsplan Stadtgrün auf die Beine zu stellen? Welche Akteure der Stadt sind gefragt? Auf die Fragen gibt es Antworten aus erster Hand im Gespräch mit Verone Stillger.

 

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 21. August von 18.30 bis 20.00 Uhr im KlimaCafé in der Münchener Straße 146. Teilnahme kostenlos - Plätze sind begrenzt. Anmeldungen bitte unter gruenesbremen@email.de

 

Freitag, den 24. August 2018


Haus am Walde: Miu

© Elena Zaucke
© Elena Zaucke

Die Sängerin Miu besitzt »den Soul von Donny Hathaway, den Charme einer Audrey Hepburn, aber auch das Abgründige von Amy Winehouse und die Stärke einer Adele« , lobte das Hamburger Abendblatt.

 

Beginn: 17 Uhr, Haus am Walde, Kuhgrabenweg 2, 28359 Bremen, Telefon: 0421 / 21 27 65

www.hausamwalde-bremen.de  und miu-music.de