JUNi 2017

Donnerstag den 08. Juni 2017


Altes Pumpwerk: »Shit happens« mit Pago Balke

Der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke begleitet die Besucher auf einer satirischen Führung durch das Alte Pumpwerk. Erfahren Sie mehr von feinen Pinkeln, römischer Toilet- tenkultur und Bremens Kanalisation. Lauschen Sie seinen philosophischen Betrachtungen über das gemeinhin Unaussprechliche, lassen Sie sich zurückversetzen in die Anfänge der bremischen Kanalisation, werden Sie Zeuge eines interessanten Interviews mit »Ratinka Underground« – und seien Sie beim großen Schmutzfressen in der biologischen Kläranlage dabei. www.pagobalke.de

 

Eintritt inklusive Begrüßunggetränk 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 18:00 Uhr. Karten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen und per Telefon 0421 / 36 36 36    

 

© Pressefoto
© Pressefoto

Dienstag den 13. Juni 2017


Vortrag zu giftigen Pflanzen im fif-Café: Efeu & Co

Wer hilft, wenn ich krank bin und keine Verwandten/Bekannten helfen können? Was passiert, wenn die haushaltsführende Person durch Krankheit, Kur oder Krankenhausaufenthalt ausfällt und Kinder zu versorgen sind?  Die Referentin Frau Römer-Grenz beantwortet nach dem Vortrag gerne Ihre Fragen rund um die Familienversorgung. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit FinNetz statt und ist kostenlos. Melden Sie sich bitte kurz bei Ulrike Schönig an, da die Plätze begrenzt sind. Telefonisch unter 0421 / 376 11 83 oder per Mail. Weitere Infos unter www.familien-in-findorff.de.

 

Zeitdauer: 18:00 bis 19:30 Uhr, fif-Café, Herbststraße 83, 28215 Bremen

 

 

Freitag, den 16. Juni 2017


Altes Pumpwerk: Klezgoyim »Von Odessa bis...

...Istanbul!« Klezgoyim ist eine außergewöhnliche Band aus Bremen, die in keine Schublade passt. Ursprünglich als reine Klezmerband gegründet, hat Klezgyoim sich in über 20 Jahren ihres Bestehens musikalisch kontinuierlich weiterentwickelt und dadurch einen völlig eigenen und unverwechselbaren Stil gefunden. Überraschend mischen sich in die traditionellen Klezmerthemen immer wieder scheinbar fremde Klänge. Ob Türkisches, Griechisches, Bulgarisches, Bremisches, ob Melodien vom Balkan oder vom Prenzlauer Berg: Mühelos verbindet Klezgoyim die verschiedenen Stile zu einem völlig eigenen Gebräu: süffig, anregend, berauschend! Überschäumendes und Besinnliches, die Lust am spontanen Zusammenspiel und der freien Improvisation, aber auch die Freude am musikalischen Experiment sind bestens eingespielte Garanten für ein besonderes Musikerlebnis das wirklich alles verspricht und auch bietet – nur keine Langeweile! Klezgoyims Musik vermittelt pures Lebensgefühl und macht unbedingt Laune – hervorragende Zutaten für ein unvergessliches Konzert in der historischen Maschinenhalle im Alten Pumpwerk, in dem es irgendwann niemand auf den übrigens äußert bequemen Plätzen halten wird. Wetten, dass? www.klezgoyim.de

 

Eintritt 15,00 €, ermäßigt 10,00 €, Beginn: 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung vor der Veranstaltung möglich. Eintrittskarten gibt es bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, per Telefon 0421 / 36 36 36 oder unter www.nordwest-ticket.de sowie an der Abendkasse. 

  

 © Pressefoto

Dienstag, den 20. Juni 2017


Die Glocke: Markus Poschner

 

Beethoven und doch ein Ende: Das letzte Konzert der Veranstaltungsreihe »5nachsechs« in dieser Saison gehört, wie auch das letzte Philharmonische Konzert am Sonntag, den 18. Juni 2017 an gleicher Stelle, dem großen Komponisten Ludwig van Beethoven (Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21 und Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125) und damit Dirigent Markus Poschner, der sich damit nach zehn erfolgreichen Jahren als Generalmusikdirektor der Bremer Philharmoniker von Bremen verabschiedet.

 ACHTUNG TERMINÄNDERUNG: Konzertbeginn bereits um 19:00 Uhr! Weitere Termine: Sonntag, den 18. Juni 2017, Beginn: 11:00 Uhr und Mntag, 19. Juni 2017, Beginn: 20:00 Uhr

 

Beginn: 19:00 Uhr, Glocke Domsheide 4, 28195 Bremen, Großer Saal

 

 © Pressefoto
 © Pressefoto

 

Mehr Empfehlungen für Findorff und umzu im Juli demnächst an dieser Stelle.